Auf zum 3. Freiwilligentag

am 17. September 2016!

Freiwilligentag

 

Engagement in der Stadt oder auf dem Land für die Menschen an einem Tag transparent gestalten und viele Bürgerinnen und Bürger machen mit!

Den 1. Freiwilligentag in der Hansestadt Stendal führten wir 2014 mit einem großen Erfolg durch - 298 Freiwillige engagierten sich an diesem Tag in 27 Aktionen für ihre Stadt oder Gemeinde. Der 2. Freiwilligentag im September 2015 war ein noch größeres Ereignis mit 449 Freiwilligen in 35 Aktionen.

Das ermutigt uns als Freiwilligen-Agentur Altmark e.V., am 17.09.2016 nun bereits den
3. Freiwilligentag in der Hansestadt Stendal und in interessierten Städten und Dörfern des Landkreises durchzuführen.

Auch möchten wir in diesem Jahr die gesamte Woche des Bürgerschaftlichen Engagements nutzen und weiten den Freiwilligentag aus. Die Eröffnung wir am 17.09.2016 zum „Weltkindertag“ auf dem Mönchskirchhof stattfinden. Die Aktionen können dann von 17.09. bis 23.09. durchgeführt werden. Am 23.09.2016 findet dann die Abschlussveranstaltung statt, zu der Sie noch eingeladen werden.
Wir würden uns freuen, wenn Sie in diesem Jahr wieder dabei sind. Melden Sie sich
zeitnah an, damit Sie auch in unserem Flyer erwähnt werden.
Falls Sie noch Fragen haben oder nach einer Projektidee suchen, melden Sie sich bei uns.

Anmeldung zum Freiwilligentag (Download)

 

Ankommenspaten:
Die neue Umgebung vertrauter machen


 

Die vertraute Heimat verloren, das neue Land noch fremd: So ergeht es vielen Menschen, die derzeit in Stendal und Umgebung Zuflucht gefunden haben. Die Freiwilligen­agentur Altmark e.V. möchte sie bei der Orientierung unterstützen. Dafür sucht sie Freiwillige, die sich als Ankommenspaten engagieren wollen. Deren Aufgabe: Sie treffen drei Mal einen Geflüchteten und zeigen wichtige Orte.
Die Zahl der Helfer ist groß, doch längst nicht alle konnten ihren Wunsch, sich in der Flüchtlingshilfe einzubringen, schon umsetzen. Für die Bürger ist es zurzeit schwierig, zu überblicken, was wo möglich ist. Dieses neue Angebot richtet sich beson­ders an die, die zunächst eine überschaubare Aufgabe übernehmen wollen. 
Für „Ankommenspatenschaften“ werden Freiwillige gesucht, die sich drei Mal mit einem geflüchteten Menschen treffen. Sie zeigen die Stadt, führen zu wichtigen Orten/Freizeiteinrichtungen und erzählen über den persönlichen Alltag. Zugleich beantworten sie Fragen. Schließ­lich soll sich der Begleitete alles, was neu für ihn ist, vertrauter machen können. Für Neuzugewanderte ist das eine wertvolle Unterstützung – und für Einheimische eine Gelegenheit, einen Geflüchteten kennenzulernen und ihn mit den eigenen Erfahrungen zu unterstützen.
Interessierte Bürger können sich näher informieren, entweder telefonisch unter 03931-5656 320 per Mail: fa-altmark@web.de. Die Ehrenamtlichen werden von der Freiwilligen-Agentur Altmark begleitet. Es hilft, wenn die Freiwilligen etwas Englisch sprechen können, bisher hat sich allerdings gezeigt: Vieles lässt sich auch ohne Worte vermitteln.
Im Laufe des Jahres will die Freiwilligenagentur Altmark e.V. rund 100 Ankommens­paten­schaften vermitteln. Sie ist eine von insgesamt 26 Freiwilligenagenturen in ganz Deutschland, die das Modellprojekt „Ankommenspatenschaften“ umsetzen. Konzipiert von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligen­agen­turen e.V. (bagfa), wird es als Teil des Programms „Menschen stärken Menschen“ gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Kontakt:  Freiwilligen-Agentur Altmark e.V.
                Anke Große
                Altes Dorf 22
                39576 Hansestadt Stendal
               Tel: 03931-5656 320



Engagement-Werkstatt
"Engagierte Stadt Stendal"

Zum Vergrößern und Downloaden bitte anklicken!

 

850 Stunden für meine Stadt -
2. Freiwilligentag in Stendal

2. Freiwilligentag
Oberbürgermeister Klaus Schmotz eröffnet den 2. Freiwilligentag in Stendal


Der 2. Stendaler Freiwilligentag brachte in der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements wieder viele Stendaler auf die Beine. Insgesamt 466 Freiwillige engagierten sich in und für ihre Stadt. Sie verteilten sich auf 36 unterschiedliche Mitmachaktionen im ganzen Stadtgebiet. Sie erbrachten 1.494 Arbeitsstunden und damit deutlich mehr, als es das Motto des diesjährigen Engeagementtages vorsah. In Anspielung auf den Geburtstag der wieder ernannten Hansestadt lautete es: "850 Jahre Stendal - 850 Stunden für meine Stadt. Ein herzliches Dankeschön allen Mitwirkenden und Förderern!

1. Dialogforum "Willkommenskultur"

Dialogforum
Impressionen vom Dialogforum "Willkommenskultur"


Auch die Bevölkerung in der dünn besiedelten Altmark wird helfen müssen, die Not der Flüchtlinge aus den verschiedenen Krisengebieten der Welt zu lindern. Gemeinsam waren Landrat Carsten Wulfänger, Bernd Malycha, der Integrationskoordinator des Landkreises Stendal, die Mitarbeiter der Landesarbeitsgemeinschaft der Migrantenverbände in Sachsen-Anhalt (LAMSA) und der Vorstand der Stendaler Freiwilligenagentur der Überzeugung, dass Informationen und Absprachen ein guter Beitrag zu einer funktionierenden "Willkommenskultur" sein können. Deswegen luden sie am Mittwoch, dem 18. Februar, gemeinsam zum Dialogforum "Willkommenskultur" ein. Ungefähr 150 Vertreter von Behörden, Verbänden, Kirchen und Initiativen folgten der Einladung. Björn Malycha, LAMSA und die Freiwilligenagentur wollen auch weiterhein für den Dialog zwischen den unterschiedlichen Verantwortungsträgern sorgen.

Dokumentation der Veranstaltung zum Download

Reges Interesse
am 2. Stendaler Freiwilligentag

Freiwilligentag
FAA-Mitarbeiterin Anke Große und Vorstandsmitglied Marion-Kristin Zosel-Mohr
fassen die Ergebnisse des Vorbereitungstreffens zusammen.


Der 1. Freiwilligentag im Spätsommer 2014 war ein toller Auftakt mit knapp 30 Aktionen und fast 300 Beteiligten. Nun ist der 2. "Freiwilligentag" in der Planung und zwar in der Woche des ehrenamtlichen Engagements vom 11. bis zum 20. September. Auf Wunsch der Beteiligten finden die Aktionen in diesem Jahr nicht mehr nur an einem Tag, sondern gestreckt über eine ganze Woche mit einer zentralen Abschlussveranstaltung am 19. September 2015 statt. 33 interessierte Engagierte aus unterschiedlichsten Organisationen und Initiativen kamen zum Vorbereitungstreffen!


Schaufensteraktion des Theaters der Altmark und der Freiwilligenagentur

Rege Teilnahme gab es bei der Schaufensteraktion des Theaters der Altmark und der Freiwilligenagentur. Die Schaufenster von Geschäften, die aufgelöst wurden, sind immer wieder ein trauriger Anblick. Ganz anders sieht es aus, wenn sie, vion Freiwilligen, weihnachtlich dekoriert werden. So ist es dieser Tage in Stendal geschenen!

Hier ein paar Impfessionen von der Aktion:

Schaufenster

Scahfenster

Schaufenster

Schaufenster

 

 

Freiwiliigentag

Ein Riesenerfolg!
Der 1. Stendaler Freiwilligentag

am 13. September 2014

Knapp 300 Menschen waren freiwillig an knapp 30 Einsatzorten aktiv. Es wurde vorgeslesen, ein Klassenraum renoviert, der Platz vor dem Theater der Altmark verschönert, ein Friedhof aufgeräumt und noch vieles, vieles mehr. Auf jeden Fall dürfen die Stendaler beeiindruckt sein über so viel freiwilliges Engagement! Beim Abschlussfest in der Nähe des Stendaler Rathauses gab es noch eine tolle Überraschung: Die Kreissparkasse Stendal überreichte dem Freiwilligen-Agentur Altmark e.V. einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro. Damit leistet die Sparkasse einen entscheidenden Beitrag zur weiteren Arbeit der Freiwilligenagentur - vielen, vielen Dank!

Freiwilligentag 2014

[Die Kreissparkasse Stendal unterstützt die Freiwilligenagentur mit 10.000 Euro]

Freiwiliigentag 2014

[Oberbürgermeister Klaus Schmotz pflanzt mit Freiwilligen ein Apfelbäumchen an der Gagarinschule]


Freiwilligentag 2014

[Freiwillige renovieren einen Klassenraum der Grundschule Juri Gagarin]


Freiwilligenagentur

[Freiwillige befreien eine Mauer vom Rankgewächs]